Kampfringen

Der mittelalterliche Ringkampf hat mit dem gegenwärtigen Sportringen nur sehr wenig gemeinsam. Das Kampfringen beinhaltet neben Würfen, Hebeln und Haltetechniken, auch zahlreiche Formen von Schlag- und Tritttechniken. Es wird dadurch zu einem schnellen und vielseitigen Kampfsystem, das für alle Distanzen und jede Situation eine Antwort für den Kämpfer parat hat. Gewicht und Kraft werden durch diese Vielseitigkeit relativiert, wie bereits der anonyme Meister des Codex Wallerstein (Cod. I 6.4°2) sagte:

 

 

 

 

 

„Doch so ist ein yeder krancker Ringer im ernsten einem starcken zw gleichen hat pehentikait vnd masß kampf stuck vnd mord stuck enpfor genomen.“

 

 „Doch ist ein schwacher Ringer im Ernstkampf einem starken ebenbürtig, wenn er über Geschicklichkeit und Maß verfügt und Kampf- und Mordstücke beherrscht.“

 

Die Trainingszeiten findest du hier.

Kontakt zum Trainer könnt ihr hier aufnehmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blossfechter zu Chemnitz GbR